ANTIFASCHISTISCHE DEMONSTRATION ANLÄSSLICH DER NSU-PROZESSE IN MÜNCHEN

BÜNDNIS-AUFRUF

Gegen Naziterror, staatlichen und alltäglichen Rassismus – Verfassungsschutz abschaffen!

Am Mittwoch, den 17.April, wird in München der Prozess gegen das NSU-Mitglied Beate Zschäpe sowie vier der Unterstützer beginnen: Ralf Wohlleben, Holger Gerlach, Carsten Schultz und André Eminger.

Ein breites antifaschistisches Bündnis ruft deshalb zu einer bundesweiten Großdemonstration in München am Samstag vor Prozessbeginn auf.
ANTIFA-DEMO:
13.April 2013 / Stachus (Karlsplatz) / München / UHRZEIT WIRD NOCH BEKANNTGEGEBEN / INFOS

Im November 2011 wurde bekannt, dass die rassistischen und mörderischen Taten der Nazis des Nationalsozialistischen Untergrundes (NSU) sieben Jahre lang unter den Augen der Sicherheitsbehörden begangen wurden. Sie haben zehn Menschen ermordet und zwei Sprengstoffanschläge verübt. In den Medien wurde der Begriff „Döner-Morde“ geprägt und die Sonderkommission gab sich den Namen „Bosporus“. Damit schloss die Polizei von Anfang an rassistische Hintergründe der Morde aus, behandelte die Opfer wie Täter und ermittelte in Richtung organisierter „Ausländer-Kriminalität“. (mehr…)

großer emanzipatorischer maskenball

Wie das motto schon vermuten lässt,
möchten wir am samstag. den 15.12.2012 einen großen emanzipatorischen maskenball feiern.
(mehr…)

Kein Grund zu feiern!

Aufruf des aka_muc zur Demo gegen die „Einheitsfeierlichkeiten“ am 3.Oktober 2012 in München
MOBISEITE

PDF – Kein Grund zu feiern!

Kein Grund zu feiern! – Jede Deutschland-Party ist eine schlechte Party! (mehr…)

No ♥ for a deutschland

Mobiseite gegen die Einheitsfeier am 03.Oktober in München.

Am 2. und 3. Oktober finden in München die alljährlichen Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit statt. Deutschland hat dabei offensichtlich allen Grund wieder stolz auf sich zu sein. Auf dem Weltmarkt präsentiert sich der Exportchampion als Krisengewinner und zwingt Länder wie Griechenland zu umfassenden Kürzungen und Privatisierungs-programmen.

Selbstbewusst und mit der moralischen Überlegenheit des geläuterten Aufarbeitungsweltmeisters führt Deutschland Krieg und kann die militärische Absicherung wirtschaftlicher und machtpolitischer Interessen sogar trefflich durch seinen „schmerzhaften und ehrlichen“ Umgang mit der eigenen Geschichte, den sogenannten zwölf dunklen Jahren, legitimieren. Deutschland schiebt ab, sortiert in Nützlinge und Überflüssige und kann die bestehenden Ressentiments, die in der Mitte seiner Gesellschaft grassieren, trefflich einem so genannten Extremismus unterschieben.

Wenn sich das gute Deutschland am 2. und 3. Oktober diesen Jahres feiern lässt, werden wir für die Dissonanzen im Loblied auf den globalen Friedensstifter sorgen. Denn Deutschland, genau wie jede Parteilichkeit mit dem eigenen nationalen Kollektiv und bereits das Konzept der Nation an sich, sind und bleiben scheiße und widersprechen absolut unserer Vorstellung eines schönen Lebens.

Jede Feier in Schwarz, Rot und Gold ist ein Angriff auf den guten Geschmack. Wir laden alle denen das dummdeutsche Selbstgefeiere auf den Geist geht zur lustvollen Nestbeschmutzung am 3. Oktober in München ein.

SOLIPARTY

Am 02.06.2012 findet im Kafe Marat eine soliparty statt.
Beginn ist 20:00.
Wie immer gibt es eine vegane VoKü.

Live:
Björn Peng (UAE! No Records)
Über allem Thront das Flug (UAE! No Records)
Inglorious Bassnerds (UAE! No Records)

Raven gegen Deutschland

Abschiebungen innerhalb Europas stoppen! – Dublin 2 kippen!

Demonstration im Münchner Flughafen am 30.03.2012

Freitag, 30.03.2012, 17:30 Uhr
Flughafen München, MAC-Forum (Bereich zwischen den Terminals)
zeitgleich Demonstrationen in den Flughäfen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und Hamburg

Fast 7200 Flüchtlinge wurden 2011 aus Deutschland in ihre (vermeintlichen) Herkunftsstaaten abgeschoben. Zusätzlich wurden aber auch rund 2900 Abschiebungen innerhalb Europas durchgeführt – so wurden beispielsweise Bürgerkriegsflüchtlinge aus Somalia nach Italien, oder afghanische Flüchtlinge nach Ungarn abgeschoben. (mehr…)

Nazis stoppen! Kafe Marat verteidigen!

Für Morgen, Samstag den 21.Januar 2012, planen Nazis aus dem Spektrum des Freien Netz Süd (FNS) in München einen Aufmarsch gegen das selbstverwaltete „Kafe Marat“ durchzuführen.

Aktuelle News auf der Seite des Kafe Marat: KLICK
(mehr…)

Redebeitrag vom 26.11.2011

Redebeitrag des aka_muc auf der Demo „Gegen Naziterror und für die Auflösung des Verfassungsschutz“ am 26.11.2011 (Bericht und Aufruf unter: www.26nov.tk) in München: (mehr…)

26.11.2011

Da aus aktuellem Anlass am 26.11.2011 um 14:30h eine antifaschistische Demonstration (Startpunkt: Mahnmal für die Opfer des Oktoberfestattentats, U-Bahn Haltestelle „Theresienwiese“) unter dem Motto „Nazis morden. Der Staat lädt nach.“ stattfindet, wird der Workshop zu Definitionsmacht um eine Woche auf Samstag, den 3. Dezember verschoben. Der Workshop startet um 14:00h im Kafe Marat.
Mehr Infos zur Demo findet ihr auf der Mobilisierungsseite.

Termine auf Flyer

In der Printversion der Flyer für die antisexistische Veranstaltungsreihe im November sind leider ein paar Daten durcheinandergeraten. Die richtigen Termine findet ihr auf der Vorderseite vom Flyer, oder auch HIER.